Das wahre Selbst und der autoritäre Geist der Frauen

Mit den Fortsetzungen seiner Flugschriftenreihe widmet sich der Psychologe und Autor Rupert Bucher zwei hochaktuellen gesellschaftlichen Bereichen.
So geht er in »Schluss mit der Suche nach dem wahren Selbst« dem Wunsch im Menschen nach, ein Selbst zu erreichen, das für das Ego mit all seinen Wünschen und Verlangen in weiter Ferne ist.

Dabei enttarnt er dieses wahre und göttliche Selbst als ein veraltetes Ideal, das auf fernen Wertvorstellungen und einem autoritären Patriarchat fußt. In »Die autoritäre Frau« befasst sich der Autor damit, wie sehr Frauen und Mütter in unserer Gesellschaft in ihrem Denken und Handeln den autoritären Geist leben und ihn damit stärken. Eine Frage, die sich bisher überhaupt nicht stellen ließ, da sie war ein gesellschaftliches Tabu war.