design2product, Band 7

Beiträge zur empirischen Designforschung, Band 7

Guido Kempter, Horst O. Mayer, Karl-Heinz Weidmann (Hg.)

Die Bedeutung empirischer Designforschung für die Praxis

Mit der jährlich erscheinenden Schriftenreihe design2product wollen die Herausgeber Ergebnisse aus der empirischen Designforschung allgemein zugänglich machen, mit dem Ziel, aus diesen Erkenntnissen einen praxisnahen und wirtschaftlichen Nutzen zu generieren.

Der vorliegende siebte Band von design2product enthält eine Reihe von Forschungsprojekten, die großteils in Zusammenarbeit mit Unternehmen durchgeführt wurden. Forschung hat das Leitbild und das Selbstverständnis des Fachhochschul-Sektors von Beginn an mitgeprägt. Schon in der Urfassung des Fachhochschul-Studiengesetzes aus 1993 hat der Gesetzgeber den Fachhochschulen einen ausdrücklichen Forschungsauftrag erteilt. Fachhochschulen bieten, entsprechend ihrem gesetzlichen Auftrag, eine wissenschaftlich fundierte praxisnahe Hochschulausbildung an. Dieser Auftrag mündet oftmals in einer engen Zusammenarbeit zwischen Hochschule und Wirtschaft, indem auch wissenschaftliche Erkenntnisse in die Wirtschaft transferiert werden. Gerade dieser Wissenstransfer ist zentrales Thema des vorliegenden Bandes und wird anhand verschiedener Beispiele verdeutlicht. Nicht zuletzt soll in diesem Zusammenhang auch auf die Bemühungen der EU und des BMWFW verwiesen werden, den Wissenstransfer von Hochschulen in die Wirtschaft zu fördern, was sich in der EU-Strategie »Europa 2020« niederschlägt.

1/2018 
1. Auflage
Softcover
16,5 x 23,5 cm
152 Seiten
ISBN 978-3-99018-439-4

EUR 19,90 CHF 24,00
inkl. 10% MwSt. zzgl. Versand