Feldkirch 800

Schuber mit Buchreihe zur Geschichte Feldkirchs

Stadt Feldkirch (Hg.)

Bleib offen, Feldkirch 800

Städte bildeten eine überragende Bedeutung in der Entwicklung Europas. In ihnen bildeten sich Märkte und ließen die Wirtschaft erstarken, Arbeitsteilung wurde leichter möglich und ökonomische wie soziale Einrichtungen wurden gegründet. Städte waren Orte des Zusammentreffens und der Kommunikation, als Zentren des kulturellen Austauschs waren sie Verbreitungsstätte großer Ideen und Werke.
2018 feiert die Stadt Feldkirch ihr 800-­jähriges Bestehen und kann dabei auf Großes in ihrer Geschichte zurückblicken. So sind mit der ersten Stadt im späteren Vorarlberg Namen wie Georg Joachim Rheticus oder Hieronymus Münzer verbunden, die Feldkirch nach­haltig über Jahrzehnte hinweg prägten.

Die nun erscheinende Buchreihe zur Geschichte Feldkirchs bietet den Lesern einen Einblick in die unterschiedlichsten Bereiche der Stadtentwicklung.

»Feldkirch war die erste Stadt im späteren Vorarlberg, ein Zentrum der humanistischen Bewegung und jahrhundertelang eine bedeutende Bildungsstadt.« (Bürgermeister Mag. Wilfried Berchtold)

Gestaltung: Martin Caldonazzi

 

Alle acht Bände sind auch einzeln erhältlich.

3/2018 
1. Auflage
Schuber mit 8 Bänden

insgesamt 844 Seiten
ISBN 978-3-99018-453-0

EUR 84,00 CHF 104,00
inkl. 10% MwSt. zzgl. Versand

Downloads

↓ Info