Neuerscheinungen

Launige Kurzgeschichten, die einzigartigen Talente der Kinder, Kunst als Ausdruck »symbiotischer Union«

Die Autorin und erfolgreiche Bloggerin Daniela Jäggi veröffentlicht mit »Mal nett, mal weniger« Geschichten mit Witz und Charme, in denen sie mit viel Humor und Ironie auf die Dinge blickt, die uns täglich umgeben und bewegen.

In »Malea stinkt die Langeweile« zeigt die Autorin Sévérine Bächtold Sidler am Beispiel der Geschichte von Malea, wie verborgene Talente und Begabungen bereits im Kindesalter erkannt und gefördert werden können. »Malea stinkt die Langeweile« ist in neben der von Silvia Spirig gestalteten Version auch als Sonderedition mit Illustrationen von Maike Wesa zu erhalten.

»Symbiotic Unions« zeigt die Werke der Künstlerin Karin Pliem, in denen sich die malerisch formulierten Konstellationen pflanzlicher, tierischer und zum Teil kulturell-zivilisatorischer Elemente zu einem homogenen Ganzen fügen.

Das »Wirk+Kochbuch« ist aufgrund der hohen Nachfrage nun in 3. Auflage erschienen und ab sofort erhältlich. Mit diesem Buch treten Leo Pruimboom, Martin Rinderer und Daniel Reheis den Beweis an, dass bestes Essen und beste Medizin kein Widerspruch sind.

Kurt Buchinger: »Ich bin dann mal im Lebensstrom«. Gestützt auf Rückblicke und Selbsterfahrungen versucht der Autor, der Dialektik der Grenze gerecht zu werden und deren trennende wie auch verbindende Funktion zu beleuchten. Mit Illustrationen von Markus Reiter.

Alexandra und Thomas Kelterer: »Die psychologische Astrologie«. Die komplexen Zusammenhänge der astrologischen Deutungen werden anhand relevanter Faktoren und Parameter aufgezeigt und bildlich dargestellt, um ein besseres Verständnis der Zusammenhänge astrologischer Deutungen zu bekommen.

Begleitend zur Ausstellung im Kunsthistorischen Museum Wien ist der Buchkatalog »Philipp Schönborn: Sammlung« erschienen. Schönborn zeigt sechzehn großformatige Tableaus, die traditionsreiche Museumssammlungen etwa die Alten Pinakothek München, das Wallraf-Richartz-Museum, Köln, oder das Museum Rietberg, Zürich, vorstellen.