Ines Agostinelli

Reihe »Künstlerin/Künstler im Gespräch«, Band 6

Andreas Rudigier (Hg.)

Soziale Skulptur

Reihe »Künstlerin/Künstler im Gespräch«
Das vorarlberg museum in Bregenz ist ein Mehrspartenhaus, das neben Vergangenem auch Gegenwärtiges sammeln, erforschen und vermitteln will.
Die Reihe »Künstlerin/Künstler im Gespräch« möchte die Auseinandersetzung von zeitgenössischen Kunstschaffenden mit den Themen, der Architektur und Geschichte des vorarlberg museums widerspiegeln und gleichzeitig Einblicke in die Gedanken- und Schaffenswelt der Künstlerinnen und Künstler geben.
In der bibliophil von Kurt Dornig gestalteten Reihe kommen einschlägige Prota­gonisten der Vorarlberger Kunstszene zu Wort.
Herausgeber: Andreas Rudigier
Redaktion: Eva Fichtner

 

Band 6: Ines Agostinelli

Die Künstlerin Ines Agostinelli hat für das vorarlberg museum mit Flüchtlingen, Einheimischen, Erwachsenen und Kindern eine Soziale Skulptur geschaffen, die sich mit dem Thema Flucht auseinandersetzt. Gemeinschaftlich wurden in Workshops hunderte Heißluftballons aus Papiermaché gefertigt. Diese Ballons schwebten im Atrium des vorarlberg museums. Einer riesigen Wolke gleich, als Symbol für ein Abheben und Ausbrechen, für ein Auf­brechen in das Neue und Unbekannte.
Ines Agostinelli (geb. 1978 in Bregenz) hat Fotografie und Grafik an der Graphischen sowie medienübergreifende Kunst an der Universität für Angewandte Kunst in Wien studiert. So steht ihr ein breites Spektrum von Medien zur Verfügung, die jeweils spezifisch eingesetzt werden: zeichnerisch, fotografisch und installativ sowie in medienübergreifenden partizipativen Projekten. Allen zugrunde liegt das Interesse an Individuum und Kollektiv, Biographie und Erinnerung.

Fotografie: Petra Rainer

9/2017 
1. Auflage
Soiftcover
16 x 25 cm
72 Seiten
ISBN 978-3-99018-410-3

EUR 22,00 CHF 26,40
inkl. 10% MwSt. zzgl. Versand

Downloads

↓ Cover
↓ Info