Schriftenreihe »Künstlerin/Künstler im Gespräch« prämiert

Kurt Dornig wurde mit dem Red Dot Award für exzellente Gestaltung ausgezeichnet

Für die Gestaltung der bibliophilen Schriftenreihe »Künstlerin/Künstler im Gespräch« erhielt der Grafikdesigner Kurt Dornig einen Red Dot Award für exzellente Gestaltung und setzte sich dabei gegen Konkurrenten aus 46 Nationen durch.

 

Die Preisverleihung findet im Rahmen der Red Dot Gala 2016 Anfang November im Konzerthaus Berlin statt. Als Partner des vorarlberg museums konnte sich im Zuge dieses Projekts zudem die Druckerei Thurnher aus Rankweil hervorheben, die die Produktion der Reihe übernommen hat.
Die Auseinandersetzung zeitgenössischer Künstlerinnen und Künstler Vorarlbergs mit dem vorarlberg musuem – mit dessen Themen, Architektur und Geschichte – bildet die gemeinsame Basis der Reihe. Kunstschaffende wie Marbod Fritsch, Tone Fink, Mariella Scherling-Elia, Stoph Sauter und Egon Goldner erläutern ihre jeweiligen Projekte und geben dabei Einblicke in ihre Gedankenwelt.
Bei der Erstellung des Reihenkonzeptes war für Kurt Dornig noch nicht absehbar, welche KünstlerInnen bzw. Kunstformen in Zukunft präsentiert werden. Er musste daher ein »Gefäß« entwickeln, das für alles gleichermaßen funktioniert. Die ausgezeichnete Buchreihe hat sich bisher bei so unterschiedlichen Themen wie Performance, Installation, Zeichnungen und Objekte bewährt.

 

 


CD2016_RD_RGB.png

Red Dot Award 2016

 
Red-Dot-2016_HP.jpg

Kurt Dornig (Dornig Grafikdesign), Eva Fichtner (vorarlberg museum), Martin Köck (Druckerei Thurnher)

 
vm_Schriftenreihe_1-5.png

Die ersten fünf Bände der Schriftenreihe