Sterben kann jeder

Nicht nur der Tod kappt die Fäden

Das historische Höfle in Balzers brennt am 11. Oktober 1972 bis auf die Grundmauern ab. In dieser Nacht kommt Jodok Kaufmann ums Leben. Zeugen wollen gesehen haben, dass seine Frau Ilse ihn ins Flammenmeer stieß, andere sahen in derselben Armbewegung den Versuch, ihn vor dem Sturz ins Treppenhaus zu bewahren. Ohne die scheinbar banale Gegenwart je aus den Augen zu verlieren, begleitet Jens Dittmar seine Protagonisten über Zeit und Raum hinweg quer durch die Welt, um die ganze Geschichte zu guter Letzt in eine Art Kammerspiel kippen zu lassen.


Jens Dittmar, 1950 geboren, studierte Germanistik, arbeitete als Lektor, Dramaturg und Geschäftsführer eines Ausstellungsraumes. Seit einigen Jahren widmet er sich ganz dem Schreiben. Herausgeber mehrerer Bücher, zuletzt einer Anthologie „Lyrik aus Liechtenstein“ (2005).

8|2012 
1. Auflage
Hardcover | Schutzumschlag
13,5 x 21,5 cm
176 Seiten
ISBN 978-3-99018-125-6

EUR 18,50 CHF 23,00
inkl. 10% MwSt. zzgl. Versand

Downloads

↓ Cover
↓ Infoblatt