Töchterlich die Zeit, Band 1

Buch 1: Zahllose Gestalten des Ich

Die gescheiterte Familie – den Wandel begreifen

Das Zusammenleben von Mann und Frau ist dabei, seine alten christlich-bürgerlichen Bilder zu verlieren. Dieser Umbruch trifft uns alle, erfahrbar im Auseinanderbrechen der Familien; ihn zu verstehen, erfordert neue Begriffe und Modelle. Mit der Vorstellung eines rationalen Ich als Zentrum der Persönlichkeit befanden wir uns bisher in einem eher vorkopernikanischen Weltbild, in dem sich die Sonne um die Erde zu drehen schien. Diese Vorstellung können wir verabschieden und mit ihr die bekannten Konzepte des Unbewussten, des Triebs, der Intuition, des Gewissens, des Gedächtnisses und der Dreiteilung von Körper, Geist und Seele. Das Buch wendet sich an Betroffene des Umbruchs, Männer wie Frauen, Mütter und Väter, Jung und Alt. Es ist Ziel, ein Werkzeug des Verstehens an die Hand zu geben, um im Erfahren und Erleiden des Umbruchs nicht nur bestehen, sondern auch gestaltend mitwirken zu können.

8|2011 
1. Auflage
Hardcover
17 x 24,5 cm
304 Seiten
ISBN 978-3-99018-071-6

EUR 24,50 CHF 32,90
inkl. 10% MwSt. zzgl. Versand

Downloads

↓ Cover
↓ Infoblatt