Buchpräsentation Stimmungen – Reflexionen. Alfons Kräutler (1907–1993)

Stimmungen – Reflexionen

 

 

Der soeben im Verlag Bucher (Hohenems) erschienene Katalog wird mit ausgewählten und kommentierten Bildbeispielen der interessierten Öffentlichkeit vorgestellt. Bundesgymnasium Dornbirn, Verlag Bucher (Hohenems) und Stadtmuseum Dornbirn unterstützen die Veranstaltungen.

Erstpräsentation des Katalogbuches
am Sonntag, 20. Oktober 2019 um 11.00 Uhr
im Rahmen der GUSTAV-Genussmesse Dornbirn, Messezentrum, 6850 Dornbirn (mit Eintrittskarte).

Begrüßung: Günter Bucher, Hadwig Kräutler, Herausgeberin, Tochter des Künstlers
Geleitworte: Andrea Kaufmann, Bürgermeisterin der Stadt Dornbirn
Einführung: Peter Niedermair, Kulturwissenschafter

 

Öffentliche Präsentation des Katalogbuches
am Mittwoch, 23. Oktober 2019 um 19.00 Uhr
im Rahmen einer kurzweiligen Veranstaltung im BG Dornbirn
(freier Eintritt - Anmeldung erbeten)
Kontakt: +43 (0) 5572/306-4911, stadtmuseum@dornbirn.at

 

„Stimmungen – Reflexionen. Alfons Kräutler (1907–1993)“

erscheint anlässlich des Fundes der „Drei Mappen“ (2017) und der Ausstellung zum 25. Todestag (Dornbirner Sparkasse, 2018) mit Werken auf Papier aus sieben Jahrzehnten. In seiner Arbeit bewegte sich Alfons Kräutler im Spannungsfeld zwischen Darstellungskonventionen und Wahrheitsansprüchen, zwischen Erfahrung, romantischer Hoffnung und gemeinter Mitteilung im Bildraum. Beiträge renommierter Fachleute erläutern die künstlerische Biografie von Alfons Kräutler aus verschiedenen Perspektiven und in interdisziplinärer und zeitgeschichtlicher Sicht. Vielen Menschen in Dornbirn ist der ‚malende Professor‘ ein lebensnaher Begriff. Die wenigsten wissen aber über seine Herkunft, sein Studium, die weiteren, manchmal herausfordernden Lebensumstände, oder seine persönlichen Vorlieben Bescheid.

Alfons Kräutler nahm als Dreizehnjähriger bei einer Schulausstellung der Hohenemser Bürgerschule teil. Eine Zeitungs-Besprechung seiner hervorragenden ‚Frühwerke‘ (Vorarlberger Tagblatt, 1921) wurde lebensentscheidend für ihn: Er war ‚entdeckt‘, durfte nun weiterlernen, sogar maturieren und konnte in Wien die Akademie der bildenden Künste absolvieren. Dem Künstler Alfons Kräutler war es immer ein Anliegen, seine Schau-Erlebnisse in seiner ganz persönlichen Art festzuhalten, in Skizzenbüchern, Zeichnungen und Malereien. Er teilte diese Schätze dann auch gerne mit allen, die sich interessierten und sich dafür Zeit nahmen.

Dem Kunsterzieher und Schriftlehrer wiederum war es wichtig, seine Schülerinnen und Schüler, neben dem Kennenlernen bildnerischer Techniken für einen respektvollen Umgang mit dem Kultur- und Naturerbe zu begeistern und zum genauen Beobachten ihrer Phänomene zu interessieren. Wir begegnen einem Pädagogen mit Ecken und Kanten, mit teils überraschenden, manchmal bekannt strengen und vielen äußerst liebenswerten Momenten.

Das Buch bringt die wiederentdeckten Blätter des handwerklich meisterlichen Künstlers in zahlreichen aussagekräftigen Abbildungen, sowie bisher unveröffentlichte Dokumente. Beiträge  renommierter Fachleute erläutern die künstlerische Biografie von Alfons Kräutler aus verschiedenen Perspektiven und in interdisziplinärer und zeitgeschichtlicher Sicht.
Mit unterschiedlichen aber jeweils unterhaltsamen und genussreichen Programmen wird nun der im Verlag Bucher (Hohenems) erschienene Katalog der interessierten Öffentlichkeit übergeben.

Ihre Bestellung/Anmeldung nehmen wir gerne entgegen:

BUCHER Verlag, T +43 (0)5576 7118-0

Erscheinungstermin 10/2019,
Softcover 24 x 28 cm, 128 Seiten
ISBN 978-3-99018-511-7
EUR 20,00 / CHF 25,00, inkl. 10% MwSt., zzgl. Versand

Alfons Kräutler: Selbstbildnis (1935)Alfons Kräutler: Selbstbildnis (1935)

Alfons Kräutler, Baumstudie (1960er Jahre)Alfons Kräutler, Baumstudie (1960er Jahre)