Kartini, Nico und Rossini

Ein real-surrealer Katzenroman

Heiko Strech

»Kartini hatte gerade ihre Zirkusnummer beendet, saß auf dem Trapezstuhl am Esstisch und putzte sich. Abendessen fertig. Herr Frisch sah die Noten der Triosonate durch, die er (Geige) mit Nico (Cello) und Frau Frisch (Klavier) einüben wollte.«

Kartini, Nico und Rossini

Braun-Tigerin Kartini, Schwarz-Tiger Nico und Rot-Tiger Rossini wohnen beim Ehepaar Judith und Johannes Frisch in Zürich. Zusammen mit deren Kindern Anna und Andreas. Die Katzen und die Menschen haben einander so lieb gewonnen, dass sie längst Menschenkätzisch miteinander sprechen. Wird hier immer übersetzt! Wir begleiten die Katzen nach Frankreich, ins Theater und auf die Zeitungsredaktion. Nico spielt Cello. Am liebsten Bach. Alle haben es lustig miteinander. In den Ferien am Meer treffen Frischs auch die Katzen Pfnüsi auf Lanzarote, Cochinillo auf Kreta und Pasok auf Pilion in Griechenland. Aber es gibt auch Trauriges: Abschied, Leid und Tod.

 

Über den Autor

Heiko Strech, geboren 1940 in Berlin. Eltern bildende Künstler. Theaterausbildung in Essen. Germanistik-Studium in Köln und Zürich. Dissertation über Theodor Fontane. Lebt seit 1964 in Zürich, verheiratet mit der Journalistin Marlies Strech-Widmer. Der Autor arbeitete als Gymnasiallehrer, Journalist und Dozent für Sprechausbildung an Schulen und Hochschulen. Theater mit Laien und Profis. Seit 2006 Autoren-Dialog-Lesungen samt Kommentar mit Sprechpartnerin und Musikerin. Als deutsch-schweizerischer Doppelstaatsbürger sucht der Autor die Macken beider Völker zu verstehen, nicht nur jene der Katzen.

1/ 2021 
1. Auflage
Hardcover mit Schutzumschlag
11,5 x 18,5 cm
112 Seiten
ISBN 978-3-99018-565-0

EUR 13,50 CHF 16,50

Downloads

↓ Cover
↓ Info