Lieder vom Horizont

Christoph Bochdansky

Ein Comic, als würde man zu einer angeregten Plauderei eingeladen werden.

Es fängt mit einem ungewissen Anfang an, kommt vom Hundertsten ins Tausendste und endet bei einem Raben (der dem von E. A. Poe sehr ähnlich ist) und dem Versprechen einer Fortsetzung. Kurze Bildgeschichten, längere Erzählungen, das mag für ein Comic ungewöhnlich sein, doch entspricht es genau der Art und Weise, wie der Puppenspieler Christoph Bochdansky auch seine Bühnenwerke gestaltet. Eine Schnittstelle zwischen bildender Kunst und Literatur. Ein Papier gewordenes Spiel mit Figuren und Gestalten.

 

Über den Autor

Christoph Bochdansky ist Puppenspieler und, Puppenbauer. Bühnenbildstudium am Mozarteum Salzburg, anschließend Figurentheater-Kolleg in Bochum. Mitarbeit bei verschiedenen Puppenspielensembles in Deutschland, Österreich und Holland Aktuelle Stücke (Auswahl): Empfindsamkeit der Giganten, Nachtgesänge, My psichadelic diary (Solo) Für Kinder: Die Blumengeschichte, Rumpelstilzchen Er arbeitet als Regisseur, Ausstatter und Puppenbauer und war Gastdozent an der Musikhochschule Stuttgart, Puppenspielkunst Berlin und VSMU Faculty of Theatre Academy of Performing Arts in Bratislava. Mit seinen Stücken war er zu Gast auf Festivals in Europa, Taiwan, Indonesien, den USA und Israel

2 / 2022 
1. Auflage
Softcover
21 x 29,7 cm
64 Seiten
ISBN 978-3-99018-627-5

EUR 7,00 CHF 9,00

Downloads

↓ Cover
↓ Info