Unsere Gesellschaft zwischen Gott und Teufel

In seinem neu erschienenen Buch »Rassismus, Gender & Lillemor« widmet sich der aus Liechtenstein stammende Jungautor aktuellen Themen der Zeit, die er in unterschiedlichsten Kurzgeschichten verarbeitet. Bemerkenswert dabei ist die Verknüpfung der Erzählungen durch wiederkehrende Elemente. Durch den gezielten Einsatz von verschiedenen Sprachstilen schafft Anton Beck eine enge Verkoppelung von Charakteren und Inhalten, den Abschluss des Buches bilden lyrische Texte des Autors.