Buchpräsentation »Foodparadies« im März 2018

Mit »Foodparadies« veröffentlicht die in der Schweiz lebende Autorin Stephanie Gränicher ihren Debütroman im BUCHER Verlag.
Im Gespräch mit dem Schauspieler Hanspeter Müller-Drossaart präsentiert sie diesen am 27. März 2018 in der WOLF Buchhandlung in Küsnacht. »Foodparadies« erzählt die Geschichte von neuen Menschen, die sich im Einkaufszentrum der Stadt Dennburg begegnen und deren Lebenswege sich ineinander verweben. Auf ihrer Suche nach der Erfüllung ihrer Träume und Hoffnungen, müssen sie Wege des Umgangs miteinander finden und sich mit vergangenen Verletzungen und tief sitzenden Ängsten auseinandersetzen.

»Über dem Wasser die Steine«

Der 9. Band der Reihe »Künstler im Gespräch« widmet sich dem Künstler Hannes Ludescher und dessen Ausstellung »Über dem Wasser die Steine«, die Ende 2017 im vorarlberg museum zu sehen war. Das nun erscheinende Buch blickt auf die Ausstellung zurück und geht auf den Werdegang des Künstlers ein, wobei dem Leser die Kunstauffassung Ludeschers näher gebracht wird. Am 21. Februar um 19 Uhr wird Band 9 der prämierten Reihe im vorarlberg museum vorgestellt.

Großer Besucherandrang bei der Lesung von Günther J. Wolf

Der Autor Günther J. Wolf

Nachdem Autor Günther J. Wolf sein neues Buch erstmals am 15. Dezember 2017 im Café Dörflinger in Bludenz präsentiert hatte, fand am Donnerstag, 18. Jänner 2018, eine neuerliche Lesung, diesmal in der Buchhandlung Tyrolia, statt. »Unter uns gesagt« lehnt sich an die jahrzehntelang erschienene Zeitungskolumne Wolfs an und ist gleichsam eine Spurensuche durch ein aufregendes und vielseitiges Leben wie eine Liebeserklärung an die Region und die Stadt Bludenz.

Neuerscheinung

Im Jänner 2018 erschien das neue Buch des Künstlers Heinz Kellner, in welchem er die abstrakte Malerei behandelt. Hierbei verbindet Kellner geschichtliches Wissen um die prägenden Künstler mit den Grundlagen der Farbenlehre, bevor er – aufbauend auf diesem Wissen – den Leser in die handwerklichen Grundlagen der Malerei einführt.

 

Was ist wohl aus dem kleinen Prinzen geworden?

»Der kleine Prinz« zählt zu den wohl bekanntesten Märchen und hat bis heute Millionen Menschen berührt und zum Nachdenken angeregt.
Der Autor Andreas Wassner gehört zu jenen Menschen, die die Geschichte von Antoine de Saint-Exupéry nie losgelassen hat. In seinem Buch »Der kleine Prinz wird erwachsen« lässt Wassner die beiden Protagonisten ihr Gespräch von einst fortsetzen und zeigt, welche Wege der Mensch beschreiten kann, um ohne Reue auf ein erfülltes Leben blicken zu können.

Gedanken zu Mozarts »Zauberflöte«

Mit »Der Ausweg der Männer« erscheint postum das letzte Werk unseres langjährigen Autors Kurt Buchinger. Seine Betrachtungen zur »Zauberflöte« von Wolfgang Amadeus Mozart zeigen die Vielschichtige und erst bei intensiver Auseinandersetzung erkennbaren Hintergründe auf, die darin verwoben sind. Durch sie stellt sich die Oper als Symbol einer utopischen Version, in der der Gegensatz von Geist und Natur überwunden wird und Mann und Frau gleichrangig verbunden werden, dar.
 

Buchpräsentation: »keine Rücksicht auf Naturgesetze«

von links: Valerie Konzett, Susanne Scheier, Aleksandra Lartseva und Hubert Konzett

Mit ihrem Lyrikband »keine Rücksicht auf Naturgesetze« möchte Valerie Travaglini die Leser mit auf eine Reise nehmen – eine Reise vorbei an Landschaften, Menschen und Träumen. Bei Ihrer Buchpräsentation am 1. Dezember 2017 in der Bregenzer Stadtbibliothek gelang dies der Autorin eindrucksvoll.

Eine Hymne auf das Handwerk

Buchpräsentation »Calctura« im be2226 im Lustenauer Messepark

Die Räumlichkeiten der Buchpräsentation des Titels »Calctura« am Donnerstag, den 23. November, waren mit Bedacht gewählt – trug doch Gerold Ulrich viel bei der Entstehung des Gebäudes be2226 im Lustenauer Millennium Park bei. Ein Buch, das nicht nur inhaltlich die Tätigkeiten des Ulrichs behandelt, auch haptisch meint man das Arbeitsmaterial zu erfahren, wenn man es in Händen hält.

Buchpräsentation »Eisbär fängt Schneeflocken«

Buchpräsentation im Bildraum Bodensee

Am 23. November präsentierte Organisator und Galerist der Galerie QuadrArt Erhard Witzel vor zahlreichen interessierten Besuchern das neue Kunstbuch und die aktuellen Arbeiten von Thomas Hoor im Bildraum Bodensee. Dick aufgetragene Farbe auf Leinwand und Holz prägen die Arbeiten Hoors zu Themen wie Liebe, Tod, Erotik, Musik, Politik und Natur.

Neuer Roman von Jens Dittmar: »Falknis. Eine Mordgeschichte«

Jens Dittmar

Mit »Falknis« ist der vierte Roman von Jens Dittmar erschienen. Der raffiniert geschriebene Kriminalroman ist im Schatten des Falknis verortet. Dort berichtet der Stiefbruder des spurlos verschwundenen, unter Mordverdacht stehenden Erfinders Hauke Frick von seinem Leben an dessen Seite. Gekonnt werden humorige Anekdoten aus der Kindheit der Brüder in die spannende Handlung eingebunden, bevor schließlich der Beschuldigte selbst das Wort ergreift. Der Roman weist Parallelen zu Theodor Storms »Schimmelreiter« auf. Pünktlich zum 200. Geburtstag von Theodor Storm am 14. September veröffentlicht der Liechtensteiner Autor seine »Mordgeschichte« somit auch als Verneigung vor dem großen Schriftsteller.

Debütroman findet großen Anklang

Lesung Selina Luchsinger

In ihrem Roman »Ein Jahr« erzählt Selina Luchsinger die Geschichte dreier junger Frauen, die das Leben als WG-Kumpaninnen zusammengeführt hat. In der Erzählung, die neben humorvollen Begebenheiten und alltäglichen Vorkommnissen auch tiefgehende und ernste Themen behandelt, kann sich der Leser vor allem auch durch den leichten Sprachstil der Autorin sehr schnell in die Geschichte hineinversetzen und diese miterleben. Bei ihrer Buchpräsentation am 29. Oktober im Zeughaussaal in Bremgarten wurde dies deutlich, als ca. 100 Besucher gespannt der Lesung beiwohnten und sich anschließend bei der Signierstunde mit der Autorin über ihr Buch austauschten. Die musikalischen Darbietungen auf Flöte und Fagott rundeten einen gelungenen Abend ab.

YouTube-Kanal des BUCHER Verlags

Mit dem neu eingerichteten YouTube-Kanal des BUCHER Verlags bietet sich unseren Lesern ab sofort die Möglichkeit, auf Videobeiträge unserer Autorinnen und Autoren zuzugreifen. So gibt z. B. Katharina Waibel, Autorin der Bücher »Wildes Weiber Wissen« und »Wilde Weiber Wünsche« weitere Einblicke in Ihr Wissen und der Psychologe und Autor Rupert Bucher erläutert die Hintergründe seiner Flugschriftenreihe.
https://www.youtube.com/channel/UCFinOcTOKQNd_p23OA2X4zQ

Ein Tag im Zeichen der Literatur

Gemeinsame Lesung von Alexander Jehle und Carmen Franceschini mit musikalischer Untermalung

Der 12. November 2017 stand ganz im Zeichen der Autorinnen und Autoren des BUCHER Verlags. Ab 10 Uhr stellte der Verlag zu jeder vollen Stunde einen Autor und dessen neu erschienenes Werk vor. Hierdurch konnte dem Publikum ein breites und abwechslungsreiches Programm präsentiert werden.

Prämierung der schönsten Bilder »Dein liebster Ort zum Lesen«

Verleger Günter Bucher und die Gewinner des Malwettbewerbs

Am 12. November 2017 lud der BUCHER Verlag zu »Echses Lesetag« in den Hohenemser Pfarrsaal. Für die jüngsten Besucher fand an diesem Tag rund ums Buch ein Malwettbewerb statt, der unter dem Motto »Dein liebster Ort zum Lesen« stand. Zu unserer Freude nahmen viele Kinder die Gelegenheit wahr und reichten ihre ganz persönlichen Lieblingsorte zum Lesen ein.