Neu: Band 3 und 4 »Denkmal Guide Vorarlberg«

Nachdem im vergangenen Jahr Band 1 und Band 2 den Auftakt der Buchreihe »Denkmal Guide Vorarlberg« bildeten, werden pünktlich zum Tag des Denkmals am 24. September 2017 um 16.30 Uhr die Folgebände 3 und 4 im Zeughaus in Götzis präsentiert. Bereits ab 14 Uhr bietet sich Interessierten die Möglichkeit, an einer vom Bundesdenkmalamt organisierten Führung durch das denkmalgeschützte und generalsanierte Zeughaus teilzunehmen – die etwa halbstündigen Führungen beginnen um 14, 15 und 16 Uhr.

Neuer Roman von Jens Dittmar: »Falknis. Eine Mordgeschichte«

Jens Dittmar

Mit »Falknis« ist der vierte Roman von Jens Dittmar erschienen. Der raffiniert geschriebene Kriminalroman ist im Schatten des Falknis verortet. Dort berichtet der Stiefbruder des spurlos verschwundenen, unter Mordverdacht stehenden Erfinders Hauke Frick von seinem Leben an dessen Seite. Gekonnt werden humorige Anekdoten aus der Kindheit der Brüder in die spannende Handlung eingebunden, bevor schließlich der Beschuldigte selbst das Wort ergreift. Der Roman weist Parallelen zu Theodor Storms »Schimmelreiter« auf. Pünktlich zum 200. Geburtstag von Theodor Storm am 14. September veröffentlicht der Liechtensteiner Autor seine »Mordgeschichte« somit auch als Verneigung vor dem großen Schriftsteller.

Neu: YouTube-Kanal des BUCHER Verlags

Mit dem neu eingerichteten YouTube-Kanal des BUCHER Verlags bietet sich unseren Lesern ab sofort die Möglichkeit, auf Videobeiträge unserer Autorinnen und Autoren zuzugreifen. So gibt z. B. Katharina Waibel, Autorin der Bücher »Wildes Weiber Wissen« und »Wilde Weiber Wünsche« weitere Einblicke in Ihr Wissen und der Psychologe und Autor Rupert Bucher erläutert die Hintergründe seiner Flugschriftenreihe.
https://www.youtube.com/channel/UCFinOcTOKQNd_p23OA2X4zQ

Neuerscheinung: »von der Durchlässigkeit«

Der Titel »von der Durchlässigkeit – der Farben, der Worte, der Bilder, der Grenzen« stellt die Verbindung von beeindruckender Naturfotografie und lyrischer Sprache dar. Das Spiel der Farben in Sepp Köppels Fotografien führt zu einer Durchlässigkeit der Grenzen, die in Elsbeth Maags gefühlvoller Lyrik Ihren Ausdruck findet – und gleichzeitig das verbindende Element beider Ausdrucksformen bildet.

Neuerscheinung zur Installation »Soziale Skulptur« der Künstlerin Ines Agostinelli

© Markus Tretter / Kunsthaus Bregenz

Band 6 der Reihe »Künstler/Künstlerin im Gespräch« geht auf Ines Agostinelli und ihre Installation »Soziale Skulptur« im vorarlberg museum ein. Die Künstlerin hat für das vorarlberg museum mit Flüchtlingen, Einheimischen, Erwachsenen und Kindern eine Soziale Skulptur geschaffen, die sich mit dem Thema Flucht auseinandersetzt. Gemeinschaftlich schufen sie ein Symbol für ein Abheben und Ausbrechen, für ein Aufbrechen in das Neue und Unbekannte.

Demnächst erscheinen

Anton Beck: »Fern von Flut und Flora«
Nach einer zerbrochenen Liebe wird Florin auf sich selbst zurückgeworfen, jedoch haben die vergangenen Ereignisse Spuren in dem noch jungen Liechtensteiner hinterlassen. Er versucht, seinen Weg neu zu finden, der ihn bis nach Kalifornien führen wird – jedoch auch Abzweigungen für ihn bereit hält, die in die Vergangenheit zurück führen, manche davon fast 2000 Jahre.
»Fern von Flut und Flora« des jungen Liechtensteiner Autors Anton Beck erscheint im Oktober 2017.

Gerold Ulrich: »Calctura«
Gerold Ulrich ist es gelungen, ein altes Handwerk in die Moderne zu führen. Durch seine Arbeiten mit Kalk können denkmalgeschützte Gebäude in ihrer ursprünglichen Schönheit restauriert werden, Neubauten wird durch sein handwerkliches Können eine natürliche Einzigartigkeit verliehen.
Ulrich betreibt in Satteins in Vorarlberg ein Atelier mit Werkstatt für Kalkanwendungen. Das Buch »Calctura« gibt den Lesern interessante Einblicke in sein Schaffen und Wirken im Denkmalschutz und in der eigenen Forschung.

Selina Luchsinger: »Ein Jahr«
»Ein Jahr« erzählt die Geschichte von drei jungen Frauen, die gemeinsam eine WG in Zürich beziehen. Chloé, Sophia und Nina könnten unterschiedlicher nicht sein und jede bringt ihre eigenen chaotischen, teils verrückten Geschichten mit in das gemeinsame Leben. So müssen die drei lernen, aufeinander zu achten, um die sprunghaften Wendungen in ihrem Leben zusammen zu bewältigen. In ihrem Debütwerk versteht es die Autorin Selina Luchsinger tiefgreifende Themen miteinander zu verbinden und trotzdem die Leichtigkeit in der Erzählung durch humorige Dialoge aufrecht zu erhalten.

Martin Schnur: »Imagina«
Die Ausstellung »Imagina« des Künstlers Martin Schnur umfasst Spiegelelemente, Arbeiten ohne Reflexion, die durch die dimensionalen Proportionen auf sich aufmerksam machen sowie eine Serie offener Landschaftsbilder. Die bechter kastowsky galerie in Wien zeigt die Werke Schnurs in einer Einzelausstellung in der Zeit vom 15. September bis 28. Oktober 2017. Der gleichnamige Katalog zur Ausstellung erscheint im BUCHER Verlag.

Dietmar Schlatter liest aus »Die Töchter«

Dietmar Schlatter liest aus seinem Buch.

Nach den durchwegs positiven Rückmeldungen, die die Buchpräsentation beim Publikum hervorrief, setzt der Autor Dietmar Schlatter seine Lesungsreihe aus seinem Debütroman »Die Töchter« am 26. September in der Tyrolia Buchhandlung in Bludenz fort. Im Anschluss wird er im Oktober in Nenzing und im November in Bregenz Auszüge aus seinem Roman lesen - die Details können Sie unserem Veranstaltungskalender entnehmen.

BUCHER Verlag auf der Gustav 2017

Auch in diesem Jahr wird der BUCHER Verlag wieder mit eigenem Stand auf der Kulinarikmesse Gustav in Dornbirn vertreten sein, um seine Kulinarik- und Lifestyle-Titel sowie die Neuerscheinungen dem Publikum zu präsentieren. Die Messe findet vom 27.–29. Oktober auf dem Messegelände Dornbirn statt. In den darauf folgenden Wochen bis Weihnachten wird der Verlag zudem auf zahlreichen Veranstaltungen und Märkten sein Programm präsentieren.

»Aktuell, brisant und keine leichte Kost«

Autor Giuseppe Gracia in The Studio im Ringier-Pressehaus

Unter Leitung von Andres Büchi, dem Chefredakteur des »Beobachter«, fand am 1. Juni 2017 die mit Spannung erwartete Podiumsdiskussion zu Giuseppe Gracias neuem Roman »Der Abschied« im Studio im Ringier-Pressehaus statt. Die Präsidentin des Forums für einen fortschrittlichen Islam, Saïda Keller-Messahli, und CVP-Präsident Gerhard Pfister diskutierten mit Autor Giuseppe Gracia die Fragen, die das Buch aufwirft: Wie kann man islamistischen Strömungen begegnen, worin liegen die Gefahren des politischen Islam, welche Probleme schafft die Globalisierung in diesem Zusammenhang und wie können die westlichen Werte im Zeitalter des Terrorismus aufrecht erhalten werden.

Das neue Abenteuer des kleinen Maulwurfs

Soeben erschienen ist der dritte Band der Kinderbuchreihe um den kleinen Maulwurf Mux.
Die Ferienzeit bricht an und Mux fragt sich, was er tun könnte. Da kommt ihm die Einladung seiner Freunde, drei Feldmäusen, gerade recht und gemeinsam machen sie sich auf den Weg zu einem nahe gelegenen Bauernhof. Dort wartet viel Neues auf die Besucher und schon bald muss Mux einen seiner Freunde vor dem Hofkater Maximus retten. Als besonderes Extra gibt es dieses Mal das neue Mux-Memory-Spiel zusammen mit dem Buch.

Das wahre Selbst und der autoritäre Geist der Frauen

Mit den Fortsetzungen seiner Flugschriftenreihe widmet sich der Psychologe und Autor Rupert Bucher zwei hochaktuellen gesellschaftlichen Bereichen.
So geht er in »Schluss mit der Suche nach dem wahren Selbst« dem Wunsch im Menschen nach, ein Selbst zu erreichen, das für das Ego mit all seinen Wünschen und Verlangen in weiter Ferne ist.